• Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:HOROSKOP

Unser Astrologe

Unser Kieler Astrologe Thomas Bauermeister beobachtet für uns alle zwei Monate die Sterne und erstellt das Mettenhof und Suchsdorf NEWS Horoskop.

Wünschen Sie eine ausführliche Beratung für Ihre Beziehung, Ihr Kind oder für Sie selbst?

Sie können sich gerne unter www.astro-kiel.de informieren und Ihr persönliches Horoskop erstellen lassen.

Zeit der Entscheidungen

Am 20.05. wechselte die Sonne in das Sternzeichen Zwillinge. Jetzt können wir für uns heraus finden, wie es um unsere Offenheit bestellt ist. Sind wir bereit für eine offene Kommunikation oder haben sich unsere Ansichten und Standpunkte verfestigt?

Im besten Falle bleiben wir unvoreingenommen und flexibel. Aber was ist, wenn wir unter Druck stehen und wir heraus gefordert werden, eine eigene Position einzunehmen? Pluto steht Ende Mai in Opposition zum Mars. Der Entscheidungsdruck nimmt zu. Der Zwilling hilft dabei, Pro und Contra gut abzuwägen. Wichtig ist dabei, bei sich zu bleiben und auf sein Gefühl zu hören.

Am 26.05. ist Vollmond im Schützen, und dieser Vollmond ist zugleich eine Mondfinsternis. Im Quadrat zum Jupiter in den Fischen geht es um unsere innere Ausrichtung und um die Art und Weise, wie wir diese kommunizieren. Woran glauben wir? Haben wir ein Gottvertrauen, welches uns durch diese Krise führt? Oder erleben wir uns ohne Orientierung und sind deshalb unentschieden?

Merkur wird am 30.05. wieder rückläufig und steht dazu noch im Quadrat zu Neptun. Keine gute Zeit für Verhandlungen und Verträge. Aber eine gute Zeit, achtsam mit Worten und unseren Mitmenschen umzugehen. Es kann sonst zu Missverständnissen und Verwirrungen führen.

Eine Höhepunkt dürfte die partielle Sonnenfinsternis am 10.06. (in D sichtbar ) sein. Diese Zeit bleibt eine Gratwanderung und wir alle stehen vor einer Haltungsfrage.

Die Meinung sagen, ohne andere zu verletzen. Entscheidungen treffen, ohne Angst vor den Konsequenzen zu haben. Sind wir eindeutig oder fahren wir zweigleisig? Der Zwilling kann uns zeigen, das manchmal eine sowohl-als-auch statt einer entweder-oder-Haltung möglich ist.

Und wieder kommt es am 15. Juni zu einem Zusammentreffen von Saturn und Uranus, die uns das ganze Jahr noch aufrütteln werden. Lassen wir uns weiter spalten oder finden wir wieder zueinander? Es geht unter anderem um Angst und Befreiung, um Zugehörigkeit und Ausgrenzung, um Anpassung und Rebellion, um alte Strukturen und neue Werte.

Saturn kann uns helfen, die Verantwortung für unsere Freiheit zu übernehmen. Er unterstützt uns auch dabei, uns abzugrenzen, wenn es nötig ist, und uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Uranus kann uns helfen, neue Werte zu entwickeln. Indem wir die Angst vor materiellen Verlust überwinden, können wir eine größere innere Unabhängigkeit entwickeln.

Am 21.06. wechselt die Sonne zur Sommersonnenwende in das Krebs Zeichen. Geborgenheit und das Wohl der Familie darf jetzt oberste Priorität haben. Jeder Mensch ist schutzbedürftig, und manchmal verlangt es danach, diesen Schutz einzufordern. Wenn der Mars in den Löwen wechselt und Anfang Juli Saturn und Uranus aspektiert, dürfen wir mutig und selbstbewusst aus unserem Schatten hervor treten. Eine faire Auseinandersetzung kann für Klarheit sorgen.